speed•pipe® Rohrverband für Rohr-in-Rohr

SRV / D-SRV 50 / 8x10

Mit dem speed•pipe® Rohrverband SRV und dem speed•pipe® Doppelrohrverband D-SRV lassen sich leere und mit Kabeln belegte Rohrnetze im Zugangsnetz effizient nutzen, wodurch hohe Kosten für Tiefbau und die Wiederherstellung von Oberflächen gespart werden. Die signifikante Kostenersparnis zeigt sich vor allem im Vergleich zur Belegung mit einem Mehrfachrohr MR4.

Der speed•pipe® Rohrverband SRV 50 / 8×10 besteht aus 8 speed•pipe® 10×1,0 mm, die lose von einem flexiblen Mantelrohr zusammengehalten werden. Mit Hilfe eines Kabel-Ziehstrumpfes auf dem Mantelrohr kann der SRV in einen Kabalkanal-Rohrzug 110 eingezogen werden. Gleichzeitig ist es möglich, einen oder zwei SRV in ein leeres Kabelkanalrohr 110 einzuziehen oder einen SRV in ein KKR 110 einzuziehen, das bereits mit einem Kabel von maximal 55 mm belegt ist. So lässt sich der verbleibende Restquerschnitt optimal nutzen.

Hochwertiges PE-HD gewährleistet höchste Produktqualität und eine lange Lebensdauer. Glasfaserkabel können über große Längen in die speed•pipe® eingeblasen werden. Das Abzweigen ist einfach und lässt sich kostensparend durchführen.

Es ist möglich, den SRV bis 0,5 bar gegen Gas und Wasser abzudichten und ihn gegen temperaturbedingte Längenänderungen mit Hilfe der Stützhülse außen SHa oder Doppelstützhülse außen DSHa und ADE / TDUX (Tyco) zu fixieren. Die Abdichtung zwischen dem Mantelrohr und den einzelnen speed•pipe® bis 0,5 bar gegen Gas und Wasser erfolgt mit Hilfe der Stützhülse innen SHi und der teilbaren Einzelzugabdichtung EZA-t

zurück